Die Sterngruppe (Youtube Video)

Die Sterngruppe und die Gesetze des Tones

Dieses Video präsentiert eine Hypothese der Ordnung, die auf der Grundlage des Gesetzes der Siebenheit basiert, das von allen Traditionen für die kosmischen, solaren, planetarischen und menschlichen Ebenen bestätigt wird. Dieses Gesetz wird „psycho-geometrisch“ durch den 6-zackigen Stern und 7 Zentren repräsentiert, dem Siegel des Salomon, das eigentlich zu allen alten Kulturen und nicht nur zur jüdischen gehört, einem Symbol, das durch den „Verbundzyklus“ zwischen Jupiter und Saturn alle 60 Jahre, sowie dem zwischen Merkur und Venus alle 15 Monate (siehe Video: I Cicli composti https://youtu.be/y9V3o0fLdJM – Die Verbundzyklen auf italienisch – und Celestial Geometries https://youtu.be/vDbZOdpEYJs – Himmlische Geometrien auf englisch) und zwischen Jupiter und Uranus alle 84 Jahre in den Himmel geschrieben ist. Die Sternordnung zeigt das sehr universelle Modell, das die Sieben Prinzipien auf Basis der Manifestation und der Funktionsweise des Lebens und seiner Kreaturen widerspiegeln kann. So wird es hier als ein Lösungsweg zur Koordinierung und Integration von Unterschieden in eine Einheit vorgeschlagen; gemeinsam für die Verwirklichung des Allgemeinwohls oder für den Zweck zu lernen und zusammenzuarbeiten, sowohl in Gruppenarbeit als auch zwischen Gruppen, wie in menschlichen „rechten Beziehungen“. Dieses siebenfache Gesetz wird verständlich dank der Wissenschaft vom Ton oder der Pythagoreischen Harmonik, die von Hans Kayser im letzten Jahrhundert wiederentdeckt und von Enzio Savoini der esoterischen Wissenschaft der Sieben Strahlen von A. A. Bailey und dem Tibetischen Meister angepasst wurde (siehe „Eine Abhandlung über die Sieben Strahlen“, Lucis Trust), und es wird seit Jahrzehnten von bestimmten italienischen Gruppen erprobt. Die sieben grundlegenden Intervalle der Ausbreitung des Klanges veranschaulichen die 7 Qualitäten oder Werte, die benötigt werden, um eine Harmonie aus einem unorganisierten Set hervorzubringen: ein Regenbogen, ein Orchester, ein Sonnensystem, eine Menschheit, eine planetarische Ordnung. Eine koordinierte Zusammenarbeit für einen gemeinsamen Zweck ist in der Tat möglich, wenn eine Gruppe von Zentren eine Struktur und eine Orientierung hat. Und die sieben-funktionelle Struktur ist diejenige, die durch die Weisheit jeder Tradition für alle mit Bewusstsein begabten Wesen bezeichnet wird: „Der Raum wird durch ein System von sieben Zentren erobert“. Das Video geht weiter, um die natürliche Entwicklung der Stern-Arbeit vorzustellen: das Lambdoma, die Ordnung oder das System von 49 Zentren, das Modell der Integration und Synthese zwischen dem Bewusstsein, den Funktionen und Aktivitäten einer Gruppe, sei dies ein Mensch oder Planetenkörper oder darüber hinaus. (Das Video ist auch eine DVD, mit dem Text “Il Gruppo a Stella” („Die Stern-Gruppe“) aus der Serie “Semi di nuova Cultura” („Samen der neuen Kultur“), 2016, Hrsg. Nuova Era). —————- Wie für die Wissenschaft vom Ton sehen Sie den Text „Der Schöpfer des Tons“ (in italienisch “Il Suono creatore” http://it.theplanetarysystem.org/file… und in englisch „The Sound creator“ http://en.theplanetarysystem.org/file…) und das „Kompendium der Harmonie“ (in englisch „Harmonics compendium“ http://en.theplanetarysystem.org/file…) im Dokumentenabschnitt (italienisch: http://it.theplanetarysystem.org/docu… und in englisch: http://en.theplanetarysystem.org/docu…) der Website des Planetarischen Systems (TPS) in 3 Sprachen (http://theplanetarysystem.org). Sehen Sie auch Artikel an, die sich auf diese „Richtung der Arbeit“ beziehen: Harmonien: italienisch: http://blog-it.theplanetarysystem.org… englisch: http://blog-en.theplanetarysystem.org…