Jacqueline Kennedy Onassis

Rashi D1 + Navamsha D9 (siderisch)

Jackie Kennedy Onassis hat mit Ketu am Waage-Aszendenten eine geheimnisvolle Ausstrahlung. Sie hat sich selbst immer wieder zurückgenommen, während ihren Partnern immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt wurde, oder sie traten stärker in der Öffentlichkeit auf durch Rahu im 7. Haus. Mond und Rahu in 7 zeigen einen charismatischen Partner, aber auch große Ängste und emotionale Erschütterungen in Partnerschaften. Dies wird unterstrichen durch das Navamsha, in dem Ketu ebenfalls im 1. Haus im Venus-Zeichen Stier und Rahu folglich im 7. Haus im Mars-Zeichen Skorpion stehen.

Lagnesh Venus stark im 8. Haus im eigenen Zeichen zeigt eine sehr schöne Frau an, die zu einer Art Symbol wird oder einen Status repräsentiert, die aber auch Krisen und Herausforderungen durchstehen muss. Diese Krisen werden im 1. Haus an ihrer Person sichtbar, sie ist quasi ein weibliches Symbol für das Stirb und Werde. Jupiter ist hier im 8. Haus sehr problematisch als Herrscher von 3 und 6 im Zeichen eines großen Feindes. Grundsätzlich ist Jupiter Karaka für den Ehemann und zeigt damit in diesem Horoskop große Probleme mit und für ihn an, sogar Lebensgefahr vor allem in Mond-, Jupiter- und Rahu-Phasen.

Ihr erster Ehemann, der US-amerikanische Präsident John F. Kennedy, kam im November 1963 bei einem Attentat ums Leben. Jackie Kennedy befand sich damals in einem Mond/Rahu-Dasha. Jupiter ist gleichzeitig Karaka für Kinder, entsprechend ist auch für sie Lebensgefahr angezeigt. Ihr erstes Kind war eine Totgeburt, ein weiterer Sohn starb wenige Tage nach der Geburt, nur drei Monate vor dem Attentat auf ihren Mann. Ihr ältester Sohn kam mit nur 38 Jahren bei einem Flugzeugunglück ums Leben. Saturn ist Herrscher des 5. Hauses und aspektiert dieses, wobei er selbst im 3. Haus steht. Mars steht im 11. Haus und aspektiert ebenfalls das 5. Haus. Diese schwierigen Einflüsse auf den Lebensbereich der Kinder (5. Haus) unterstreichen die Probleme.

Das Vipareeta Yoga (Jupiter als Herrscher von 6 in 8 und Venus als Herrscher von 8 in 8) könnte eine gute Lösung nach großen Schwierigkeiten anzeigen. Herrscher des 7. Hauses Mars im 11. Haus stehend zeigt ebenfalls die Möglichkeit, Probleme auf lange Sicht (Upachaya Haus) überwinden zu können. Mars ist gleichzeitig Herrscher des 2. Hauses und zeigt Reichtum bzw. Zugehörigkeit zur oberen Gesellschaftsschicht an.

Venus und Jupiter bilden mit Mond ein Sunapha Yoga und weisen darauf hin, dass Jackie Kennedy Onassis durch das Erleben von Krisen (mit Jupiter als Darakaraka im Partnerschaftsbereich, mit Venus aber auch persönliche) Ehre und Ansehen in der Gesellschaft erlangt.

Im 10. Haus stehen Sonne und Merkur als Herrscher des 9., 11. und 12. Hauses. Dies zeigt einerseits eine große Berühmtheit, Wohlstand und Glück, die eng mit dem Partner zusammenhängen (Herrscher Mond im 7. Haus), gleichzeitig aber auch Verlust (zum Beispiel wird in Zusammenhang mit dem Verlust des Partners auch eine prestigeträchtige Stellung verloren).

Vimshottari Dasha

Jackie Kennedy Onassis erlebte folgende Mahadasha:

  • Ketu (1929 bis 1935)
  • Venus (1935 bis 1955)
  • Sonne (1955 bis 1961)
  • Mond (1961 bis 1971)
  • Mars (1971 bis 1978)
  • Rahu (1978 bis zu ihrem Tod 1994)

und damit alle Planeten, die mit dem Bereich Partnerschaft, Öffentlichkeit und Beruf sowie der Persönlichkeit generell zusammenhängen. Daher können wir davon ausgehen, dass sie hier sehr viele und intensive Erfahrungen gemacht hat und eine Frau ist, die berühmt und vielen Menschen ein Begriff ist.

Sie lernte ihren ersten Mann John F. Kennedy 1952 während des Venus/Merkur-Dashas kennen (Venus steht bei Jupiter, der Karaka für den Ehemann ist, Merkur steht im 10. Haus bei der Sonne, die vermutlich in diesem Horoskop ebenfalls Karaka für den Ehemann zu sein scheint). Zum Ende des Sonne-Dashas wurde ihr Ehemann zum 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt (Sonne im 10. Haus als Herrscher von 11).

Für die Partnerschaft kritisch waren das Mond und Rahu Mahadasha. Ihr erster Ehemann John F. Kennedy wurde ermordet, als sie sich im Mond/Rahu-Dasha befand. Sie selbst starb 1994, als sie sich im Rahu/Mond-Dasha befand.

Für sie wäre in erster Linie eine Unterstützung des Mondes sinnvoll gewesen, der durch die Gegenwart Rahus sehr beeinträchtigt ist. Von daher wären Perlen oder ein Mondstein hilfreich gewesen, um den Geist zu beruhigen und zu stabilisieren. Sie hätte den Mond auch durch die Farbe Weiß unterstützen können. Außerdem wäre vor allem während des Rahu-Mahadasas die Anwendung des Rahu-Mantra nützlich gewesen.

© B. Braun (2010)